Das nationale Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) im Vergaberecht

Thema

Dr. Oliver Jauch und Freya Elisabeth Humbert sind für GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB in beraten die öffentliche Hand sowie national und international tätige Unternehmen.
Dr. Jauch setzt seinen Schwerpunkt hierbei im Vergaberecht und dem Fördermittel- und Zuwendungsrecht. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und Mitautor eines wissenschaftlichen Kommentars zum Vergaberecht. Branchenspezifische Themen sind die strategische Planung, die Optimierung von Strukturen und Prozessen und Nachprüfungs- und Beschwerdeverfahren.
Frau Humberts Schwerpunkte spezialisieren sich auf Bereiche des Energiewirtschafts- und Umweltrechts, insbesondere zu Erneuerbaren Energien und Fernwärme. Ihre Erfahrung liegt im Energievertragsrecht, in der Entgelt- und Anreizregulierung, Erlaubnis- und Genehmigungsbelangen im Immissionsschutzrecht sowie im Wasser- und Abwasserrecht.

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) gilt seit dem 01.01.2024 für alle inländischen Unternehmen mit i.d.R. mindestens 1.000 Beschäftigten. Es verpflichtet die betreffenden Unternehmen zur Beachtung diverser Sorgfaltspflichten entlang der Lieferkette. Zuständig für dessen Durchsetzung und Kontrolle ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Mit § 22 enthält das LkSG insbesondere eine Vorschrift des Vergaberechts, die i.V.m. § 124 GWB einen Ausschlussgrund normiert. Das Webinar zeigt die vergaberechtlichen Aspekte sowie die aktuellen Entwicklungen in diesem jungen Rechtsbereich auf.
Themen: Relevanz des LkSG, Anwendbarkeit des LkSG für öffentliche Auftraggeber, Inhalt des LkSG, LkSG und das Vergabeverfahren, Mögliche Rechtsfolgen, Ausblick

Termin und Daten

Datum:

30.08.2024, 09:00-11:00 Uhr

Teilnahmeentgelt:

Die Teilnahme am Webinar ist für Teilnehmer aus Sachsen kostenfrei. Für Teilnehmer aus anderen Bundesländern machen wir eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50,00 € geltend.
Die Rechnung geht separat an die angegebene Rechnungsstelle bzw. an die registrierte Einrichtung.

Teilnahmebedingungen:

Die Durchführung des Webinars erfolgt über die Seminarplattform "Edudip".
Die Teilnehmer erhalten eine Einladung mit Link per E-Mail bis ca. 7 Tage vor dem Webinar.

Anmeldung zum Seminar

Anmeldende Stelle

Angaben zu Ihrer Rechnungsstelle

Teilnehmer

Datenschutz & Teilnahmebedingungen

Informationen als PDF



PDF herunterladen

Ansprechpartner

Für Änderungen an bestehenden Buchungen oder Fragen zum Seminar wenden Sie sich bitte an:

Bianca Arnold
Betriebswirtin (WA)
BiancaArnold@abstsachsen.de
0351 / 2802 402