Amtliches Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen (AVPQ)

Unternehmen, die sich regelmäßig um öffentliche Aufträge bewerben, können Aufwand und Kosten der Angebotsbearbeitung durch die sogenannte "Präqualifizierung" (Vorprüfung) senken bzw. das Fehlerrisiko unvollständiger Eignungsdarstellungen minimieren.

Dabei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem eine Präqualifizierungsstelle (PQ-Stelle) - die ABSt Sachsen für sächsische Unternehmen - diverse regelmäßig in Vergabeverfahren geforderte notwendige Dokumente und Angaben prüft und der zuständigen IHK (für Sachsen die IHK Dresden) zur Eintragung in das Amtliche Verzeichnis zuleitet. Im Erfolgsfall wird ein Zertifikat mit einer Gültigkeitsdauer von einem Jahr ausstellt.

Das Unternehmen muss seinem Angebot dann anstelle einer Vielzahl von Dokumenten nur noch das Zertifikat beifügen.

Bislang konnten sich Unternehmen, die Liefer- oder gewerbliche Dienstleistungen anboten, im Präqualifizierungsverzeichnis für Liefer- und Dienstleistungen (PQ-VOL) eintragen lassen. Neue Gesetze auf EU- und Landesebene machen es jetzt möglich, dass sich alle Lieferanten und Dienstleister, d.h. auch Freiberufler, präqualifizieren und danach in das beim DIHK geführte amtliches Verzeichnis (AVPQ) aufnehmen lassen können.

Gegenüber dem bisherigen PQ-VOL bietet das neue AVPQ mehrere Vorteile:

  1. Die verpflichtende Anerkennung des AVPQ ist erstmals gesetzlich verbindlich geregelt.
  2. Die Eintragung im AVPQ stellt eine "Eignungsvermutung" dar: mangels anderweitiger konkreter Hinweise oder spezieller auftragsbezogener Anforderungen im Verfahren gilt das eingetragene Unternehmen als geeignet.

Unabhängig der allgemeinen Eignungsfeststellung können Vergabestellen konkrete Anforderungen stellen (z.B. spezielle Referenzen oder Qualifikationen), die vom Bewerber/Bieter im jeweiligen Vergabefahren individuell zu erfüllen sind.

Das online recherchierbare amtliche Verzeichnis wird wie die bisherigen PQ-Verzeichnisse weiterhin die Funktionalität beinhalten, Auftragsakquisen durchzuführen.

Unternehmen, die bereits im PQ-VOL-Verzeichnis gelistet sind, erhalten die Möglichkeit, mit einem reduzierten Entgelt von € 130,00 zzgl. USt bis spätestens 31. März 2018 in das Amtliche Verzeichnis (AVPQ) zu wechseln. Das PQ-VOL wird am 30.09.2018 auslaufen.

Für alle Neuanträge sowie alle Verlängerungen nach dem 31.03.2018 beträgt das Entgelt der Auftragsberatungsstelle für das Präqualifizierungsverfahren € 180,00 netto zzgl. USt.

In allen Fällen ist zusätzlich eine gesetzliche Gebühr der IHK in Höhe von € 50,00 für die Eintragung ins Amtliche Verzeichnis zu entrichten. Alle genannten Preise beziehen sich auf ein Jahr.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://amtliches-verzeichnis.ihk.de

Ansprechpartner für Präqualifizierung und AVPQ ist die ABSt Sachsen. Die Aufgabe der Freischaltung in das AVPQ wurde von den sächsischen IHKs gemeinschaftlich für alle Unternehmen auf die IHK Dresden übertragen.

Download Formulare Eigenerklärung


PQ-VOB

Unternehmen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes, die sich regelmäßig um öffentliche Aufträge bewerben, können ihre Präqualifikation über den PQ-Verein (http://www.pq-verein.de/) realisieren.

Die ABSt Sachsen berät kostenfrei zum PQ-Bau-Verfahren.

In Kooperation mit der DVGW Cert GmbH (http://www.dvgw-cert.com/), einem der zugelassenen Zertifizierungsstellen für den Baubereich, nimmt die ABSt Sachsen die Anträge und die einzureichenden Nachweise entgegen und kontrolliert sie auf Vollständigkeit.

Die Übersicht der erforderlichen Unterlagen ist u.a. unter http://www.dvgw-cert.com/de/pq-vob/antraege.html einsehbar.

Die Präqualifikation wird dann durch die DVGW Cert GmbH (http://www.dvgw-cert.com/de/pq-vob.html) durchgeführt.

Sofern sich ein Bauunternehmen für eine Präqualifizierung mit der DVGW Cert GmbH entscheidet und der Erstantrag bei der ABSt Sachsen eingereicht wird, erhält es von der DVGW Cert GmbH einen Nachlass i.H.v. 15 % beim Antragsverfahren.

Ihre Ansprechpartner

Falk Beck
Dipl.-Ing. (FH), Betriebswirt (IHK)
FalkBeck@abstsachsen.de
0351 / 2802 401

Peter Gerlach
Dipl.-Ing., Betriebswirt (WA)
PeterGerlach@abstsachsen.de
0351 / 2802 400